<

Minden: Mit Tempo 208 durch den Weserauentunnel gerast

Minden(mr/kpb). Mit Tempo 208 und damit mehr als doppelt so schnell als erlaubt haben Polizisten in Mindenden Fahrer (32) eines Audi Q7 gestoppt. Der Mann hatte am Montagabend den Weserauentunnel passiert und fuhr auf der B 61 in Richtung Verkehrsbirne. Erlaubt sind an dieser Stelle lediglich 100 Stundenkilometer.

Da der 32-Jährige aus Saudi-Arabien kommt und sich derzeit zu Besuch in Deutschland aufhält, musste er eine Sicherheitsleistung in Höhe von 700 Euro bezahlen, bevor er seine Fahrt – mit normaler Geschwindigkeit – fortsetzen konnte.

Doch noch weitere Autofahrer hatten an diesem Abend viel zu stark aus Gaspedal gedrückt. So wurden die Fahrer eines VW und eines BMW mit Tempo 171 und 160 km/h gemessen. Auf die beiden Männer aus Minden kommt nun jeweils eine Anzeige samt einem Fahrverbot zu.

Die Bilanz der gut zweistündigen Geschwindigkeitskontrolle der Beamten des Verkehrsdienstes: 21 Ordnungswidrigkeitenanzeigen, davon fünf Fahrverbote, und 10 Verwarnungsgelder.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.