<

Minden: Polizei sucht schwarzen Kleinwagen

Minden (mr/kpb).  Donnerstagmorgen (16.10.20149 ereignete sich in Minden ein Unfall zwischen einer Radfahrerin und einem Auto. Da zuerst keinerlei Schaden ersichtlich war, trennten sich die Unfallgegner ohne Personalienaustausch. Anschließend stellte die Radlerin eine Verletzung fest.

Gegen 11 Uhr fuhr die Mindenerin mit ihrem Rad auf dem Fahrradweg der Friedrich-Wilhelm-Straße in Richtung Bahnhof. In Höhe Kasernenstraße fuhr ein schwarzer Kleinwagen rückwärts aus derselbigen. Die 16-Jährige versuchte noch mit ihrem Zweirad auszuweichen, wurde aber mit dem Heck des Fahrzeugs am Hinterrad berührt. Dadurch kam sie zu Fall.

Der rund 50 Jahre alte Autofahrer und seine Beifahrerin stiegen aus und befragten die junge Frau nach ihrem Wohlbefinden. Da zuerst kein Schaden ersichtlich war, trennte man sich ohne Personalienaustausch. Später änderte sich der Gesundheitszustand der 16-Jährigen und sie suchte ein Krankenhaus auf. Dabei wurden leichte Verletzungen diagnostiziert. Auch am Rad entstand Sachschaden.

Hinweise nimmt die Polizei in Minden unter der Telefonnummer 0571 / 8866-0 entgegen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.