<

Minden: Polizei zieht Autofahrer aus dem Verkehr

Minden(mr/kpb). Gleich zwei Autofahrer und eine Pkw-Fahrerin zog die Polizei in Minden am Sonntag aus dem Verkehr, da sie entweder alkoholisiert oder unter Drogeneinfluss am Steuer saßen.

So musste eine 52-jährige Frau am Abend ihren Führerschein abgeben, da sie vermutlich auf Grund ihres Alkoholkonsums bei ihrem Fahrzeug den Vorwärts- mit dem Rückwärtsgang verwechselte. Sie stieß deshalb beim Anfahren an einer Ampel an der Hahler Straße gegen einen hinter ihr stehenden Wagen.

Gut zwei Stunden später musste ein 53 Jahre alter Autofahrer ebenfalls eine Blutprobe abgeben. Er hatte sich angetrunken mit seinem Pkw auf den Heimweg gemacht und fiel auf der Kaiserstraße auf.

Bereits am frühen Nachmittag stoppte eine Polizeistreife einen 35-jährigen Autofahrer, als dieser auf der Stiftsallee unterwegs war. Da bei dem Mann ein Drogenvortest anschlug, musste auch er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Außerdem hatte sich der Mann ohne im Besitz eines Führerscheins zu sein hinter das Steuer eines geliehenen Autos gesetzt. Daher wird gegen ihn zusätzlich wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.