<

Porta-Westfalica: Einbrecherduo dank Hausbewohner und Anwohner gefasst

Porta Westfalica(mr/kpb). Dank des beherzten Zugriffs eines 43-jährigen Hausbewohners aus Porta Westfalica-Möllbergen hatte die Polizei am Sonntagvormittag keine Mühe mit einem 22-Jährigen, welcher zuvor gemeinsam mit einem Komplizen in das Haus an der Möllberger Straße eingedrungen war. Der 43-Jähriger ertappte das Duo im Wohnzimmer und konnte einen der beiden so lange an der Flucht hindern, bis die zwischenzeitlich alarmierten Beamten der Polizeiwache Porta eintrafen.

Dank aufmerksamer Anwohner einer in der Nähe befindlichen Wohnsiedlung konnte wenig später auch noch der gleichaltrige Komplize gefasst werden. Er hatte sich an der Ecke Flickenweg/Schmiesweg vergeblich versucht in einer Papiertonne vor den Einsatzkräften zu verstecken.

Der 43-Jährige berichtete den Polizisten, dass er gegen 9.20 Uhr zusammen mit seinem Vater am Frühstückstisch saß, als beide plötzlich Geräusche aus dem Wohnzimmer hörten. Als er nachschaute, überraschte er die beiden Männer, als diese sich gerade an einer Kommode zu schaffen machten. Als er das Duo ansprach, nahmen die Reißaus. Allerdings kam einer der beiden nicht weit. Ihn konnte der 43-Jährige festhalten.

Auch seinem Komplizen erging es nicht besser. Anwohner aus der nicht weit entfernt gelegenen Siedlung meldeten der Polizei, dass sich ein Unbekannter bei ihnen hinter einem Schuppen augenscheinlich verstecken würde. Die Besatzung eines weiteren Streifenwagens entdeckte den Gesuchten und nahm auch ihn vorläufig fest.

Noch bevor die beiden 22-Jährigen überhaupt in das Haus eindrangen, klingelte sie zunächst unter einem Vorwand an der Haustür. Offenbar war es ihnen danach gelungen unbemerkt durch eine Seitentür ins Haus zu gelangen. Die aus Hausberge und Barkhausen stammenden Verdächtigen sind der Polizei bereits wegen verschiedenster Eigentumsdelikten hinlänglich bekannt. Den Vorwurf eines Einbruchsversuches wiesen sie von sich. Es handele sich lediglich um ein “Missverständnis”.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.