<

Rahden: Auto gerät ins Schleudern und durchbricht Leitplanke

Rahden(mr/kpb). Glimpflich verlief für einen 26-jährigen Autofahrer ein Verkehrsunfall auf der L 770 in Höhe der Einmündung Mindener Postweg am Sonntagmorgen. Sein Wagen kam gegen 8.40 Uhr von der Straße ab, durchbrach eine Leitplanke und rutschte eine circa vier Meter tiefe Böschung hinab.

Der allein im Fahrzeug sitzende 26-jährige überstand den Aufprall leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die von vorbeikommenden Autofahrern alarmierten Polizisten fest, dass der Mann angetrunken war. Daraufhin wurde ihm auf richterliche Anordnung eine Blutprobe entnommen. Außerdem wurde sein Führerschein sichergestellt.

Der 26-Jährige hatte gegenüber den Beamten angegeben, dass er am Morgen auf der Osnabrücker Straße (L 770) in Richtung Espelkamp unterwegs gewesen sei. In Höhe der Einmündung habe er einem Reh ausweichen müssen und dabei die Kontrolle über den Wagen verloren. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 5.000 Euro.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.