<

Lübbecke: Polizei sucht Zeugen nach Brand im Agrarhandel

Lübbecke(mr/kpb). Nach dem Brand und dem Umweltalarm auf dem Gelände eines Agrarhandels in Lübbecke, ist die Polizei bei ihren Ermittlungen noch nicht entscheidend weitergekommen. Nach wie vor suchen die Beamten Zeugen. Auch die Personen, welche auf dem Gelände vermutlich grillten, haben sich bisher nicht bei ihnen gemeldet.

Die Polizei Minden-Lübbecke bittet um Hinweise zu diesem auffällig lackierten Grill.  Foto: Polizei
Die Polizei Minden-Lübbecke bittet um Hinweise zu diesem auffällig lackierten Grill. Foto: Polizei

Daher hoffen die Ermittler mit Hilfe eines Fotos des auffällig lackierten Grills weitergehende Informationen gewinnen zu können. Nach wie vor gehen die Beamten davon aus, dass die Personen nicht unmittelbar mit dem Brand in Verbindung stehen. Dennoch könnten deren Beobachtungen von Bedeutung für die Polizei sein. Der Grill könnte möglicherweise aus der Nachbarschaft stammen. Vielleicht wurde er seinem ursprünglichen Eigentümer entwendet. Die Ermittler fragen: Wem gehört der Grill? Wer kann Angaben zu dessen Herkunft und seinen Besitzer machen? Hinweise dazu werden erbeten unter (0571) 8866-0.

Wie bereits berichtet, musste die Feuerwehr am späten Samstagabend den Brand einer Europalette mit Briketts auf dem an der Ecke Rahdener Straße/Jockweg gelegenen Firmengelände löschen. Am Montagmorgen hatte ein Verantwortlicher zudem entdeckt, dass aus vier Tanks rund 4.000 Liter Düngemittel ausgelaufen waren. Dies führte zu einem größeren Feuerwehreinsatz. Die Polizei geht davon aus, dass Unbekannte die Absperrventile vorsätzlich öffneten.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.