<

Lübbecke: Fahrradfahrer wird von Auto angefahren

Lübbecke(mr/kpb). Beim Einbiegen von der Straße Haberland auf die Berliner Straße kollidierte am Donnerstagnachmittag eine Autofahrerin mit einem Fahrradfahrer (18). Der junge Mann musste zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Lübbecke verbracht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 600 Euro.

Die Fahrerin (48) eines VW’s wollte gegen 15 Uhr auf die Berliner Straße einbiegen. Zur selben Zeit fuhr der 18-Jährige verbotenerweise auf dem linken Radweg der Berliner Straße in Richtung Bergertorstraße.

Somit kam es zum Zusammenstoß der beiden. Ein Autofahrer (71) mit Fahrtrichtung B 65 konnte nur durch eine Vollbremsung ein Überrollen des vor ihm auf die Straße stürzenden Mannes verhindern. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass die Sicht in den Einmündungsbereich aufgrund eines angestellten Autos für beide Verkehrsteilnehmer erheblich eingeschränkt war.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.