Schneller Fahndungserfolg für die Polizei nach Autobränden

Petershagen. Drei Personen im Alter von 15, 16 und 25 Jahren stehen unter dringendem Tatverdacht, in der vergangenen Nacht acht Autos in Petershagen vorsätzlich angezündet zu haben. Die Polizei ist sich sicher die Täter gefasst zu haben.

Zu Überprüfungen wurde das Trio im Laufe des Tages von den Ermittlern zur Dienststelle nach Minden gebracht. Im Laufe ihrer Vernehmungen erhärtete sich der Anfangsverdacht und wurde immer konkreter. Da die Vernehmungen noch nicht abgeschlossen sind, kann die Polizei zum Motiv der aus Petershagen stammenden Personen noch keine Angaben machen.

Landrat Dr. Ralf Niermann zeigte sich als Chef der Kreispolizeibehörde erleichtert angesichts des schnellen Fahndungserfolges. Ob die Verdächtigen in Untersuchungshaft kommen, steht derzeit noch nicht fest.

Wie die Beamten auf die Spur des Trios kamen sowie weitere Einzelheiten wird die Polizei am Mittwoch bekannt geben.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.