20 Pinsel – 20 Minuten – Kunstwerk fertig! – Malgruppe der “Brücke” zu Gast im Rathaus

 
Lübbecke(mr/slb). Auf Einladung von Bürgermeister Eckhard Witte war die Malgruppe der Begegnungsstätte „Die Brücke“ jetzt zu Gast im Lübbecker Rathaus. Der Bürgermeister zeigte sich in seiner Begrüßung beeindruckt von der Kreativität der Lübbecker Seniorinnen und Senioren und nannte die Begegnungsstätte „Die Brücke“ einen Ort der Kommunikation und Inspiration.Anschließend lud der Leiter der Gruppe, Pfarrer Manfred Grabs, alle Anwesenden zu einem Demonstrationsmalen ein. Die 12 aktiven Mitglieder der Malgruppe, der Bürgermeister sowie etwa 30 weitere Gäste ließen sich nicht  lange bitten und so entstand mit 20 Pinseln  innerhalb von nur rund 20 Minuten ein neues Kunstwerk. Dazu spielte der Kantor des Kirchenkreises Lübbecke, Heinz-Hermann Grube, auf dem E-Piano.Unter dem Titel „Gemeinsam gemalt – gemeinsam gelebt“ präsentiert die Malgruppe bis Mitte Januar einige Arbeiten in einer kleinen Ausstellung im Kleinen und Großen Sitzungssaal, die jeweils im Vorfeld der öffentlichen Rats- und Ausschusssitzungen betrachtet werden können. Besonders auffällig ist das etwa zwei mal zehn Meter große Bild „Malstraße“, das an der Stirnseite des Großen Sitzungssaals platziert wurde. Es ist in Zusammenhang mit einem Malkurs der Gruppe im Kunstmuseum in Emden entstanden.