Schnee beeinträchtigt Verkehr und führt zu erstem Unfall

Lübbecke(mr/kpb). Der erste Schnee dieser Saison hat im Kreisgebiet bereits zu Staus und Unfällen geführt:
Im Bereich der B 239 Horsthöhe stellte sich am Freitag, gegen 11:30 Uhr, ein Sattelschlepper quer, der in südlicher Richtung unterwegs war. Rund 300 Meter vor dem Erreichen der Bergkuppe ging nichts mehr. Die Antriebsräder drehten durch und der Sattelzug blockierte die Fahrtrichtung Norden komplett. Der Verkehr staute sich demzufolge in beiden Richtungen. Bis zum Eintreffen von Streufahrzeugen mussten Polizeibeamte den Verkehr regeln. Gegen 12:30 Uhr war dann alles bereinigt und der Verkehrsfluss wieder hergestellt. Sachschäden waren nicht entstanden.

Mit dem einsetzenden Schneefall und der daraus resultierenden Fahrbahnglätte hatte eine junge Frau aus Preußisch Oldendorf offensichtlich nicht gerechnet. Sie war gegen 11:30 Uhr auf der Eikeler Straße von Blasheim kommend in Fahrtrichtung Alswede unterwegs, als ihr PKW ausgangs einer Rechtskurve ins Schleudern geriet und gegen einen Straßenbaum prallte. Die Frau erlitt durch den Unfall schwere Verletzungen und konnte sich auf Grund der Deformation ihres Fahrzeuges nicht eigenhändig aus dem Wagen befreien.
Rettungskräfte der Feuerwehr bargen sie aus ihrem Auto, ein Rettungswagen brachte sie zwecks stationärer Behandlung in das Lübbecker Krankenhaus.
Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Angesichts der veränderten Witterungsbedingungen bittet die Polizei alle Verkehrsteilnehmer um besondere Vorsicht.