<

Rahden: Autofahrer nach Kollision mit Kind gesucht

Rahden (mr/kpb). Nach einer Kollision zwischen dem Fahrrad eines 9-jährigen Jungen und einem Pkw in der Rahdener Innenstadt am vergangenen Donnerstag sucht die Polizei den beteiligten Autofahrer.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Beamten war der Junge gegen 15.30 Uhr auf den zur Sparkasse gehörenden Parkplatz im Bereich der Von-Roden-Straße unterwegs, um später weiter in Richtung Gerichtsstraße zu fahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit den Wagen, dessen Fahrer von der Von-Roden-Straße auf den Parkplatz einbog. Durch die Kollision prallte der 9-Jährige gegen die Windschutzscheibe. Zum Glück trug er einen Helm.

Der Autofahrer hatte sich anschließend sofort um den Jungen gekümmert. Vermutlich hatte er zunächst keine erkennbaren Verletzungen, sodass sich der etwa 35 Jahre alte und zirka 1,60 Meter große Mann wieder in seinen Wagen setzte und weiter fuhr. Wie sich wenig später herausstellte, hatte das Kind einige Prellungen erlitten.

Ein Umstand, der der Polizei hinlänglich bekannt ist. Deshalb raten die Verkehrsexperten den Autofahrern, nach einer Kollision mit einem Kind auf jeden Fall den Unfall vorsorglich der Polizei zu melden.

Zur Klärung der Einzelheiten dieses Unfalls wird der Fahrer gebeten sich bei den Beamten des Verkehrskommissariates in Lübbecke unter 05741-2770 zu melden.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.