<

Arbeitskollegen gegen den Kopf getreten

Herford/Bielefeld(mr). Am Bielefelder Landgericht beginnt heute der Prozess gegen einen 30-jährigen Mann aus dem Kreis Lippe. Ihm wird vorgeworfen, mit seinen Stahlkappenschuhen gegen den Kopf seines Arbeitskollegen getreten zu haben, als dieser bereits reglos am Boden gelegen habe.

Der Vorfall ereignete sich kurz vor den Weihnachtsferien, als noch ein paar Kollegen eines Herforder Unternehmens noch zusammen saßen, als einer von ihnen seinen Kollegen beschimpfte. Es soll in dem Disput um eine der Ehefrauen gegangen sein. Der Streit gipfelte in einer Schlägerei, an dessen Ende die Tritte gegen den Kopf erfolgt seien. Das Opfer erlitt einen Schädelbruch.

Dem 30-jährige wird nun, durch die Anklage, versuchter Totschlag vorgeworfen. Wer so zutritt, nimmt auch den Tod seines Kontrahenten in Kauf, so die Anklage.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.