Rahden: Schülerin wird bei Unfall leicht verletzt

Rahden (mr/kpb).  Auf dem Weg zur Schule ist in Rahden am Dienstagmorgen ein 13-jähriges Mädchen mit ihrem Fahrrad verunglückt. Die Schülerin erlitt dabei leichte Verletzungen.

Nach Angaben der Polizei fuhr ein 39-jähriger Autofahrer gegen 7.40 Uhr auf der Straße Stellerloh in Richtung Weher Straße (K 57). Als er an der Einmündung nach rechts auf die Kreisstraße einbiegen wollte, erkannte er nach eigener Aussage die aus seiner Sicht von rechts kommende Fahrradfahrerin und bremste. Die 13-Jährige war zu diesem Zeitpunkt auf dem Geh- und Radweg entlang der Vorfahrtsstraße unterwegs. Zwar kam es offenbar zu keiner Berührung zwischen dem Auto und dem Fahrrad, dennoch verlor die Schülerin das Gleichgewicht und stürzte in Höhe des Pkw auf die Fahrbahn.

Der 39-Jährige kümmerte sich sofort um das Mädchen, verständigte deren Mutter und alarmierte einen Rettungswagen. Anschließend wurde das Mädchen ins Krankenhaus nach Rahden gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.