<

“Linkes Gerede von Steinbrück ist hohl”

Berlin (mr/kpb). “Das ist selbst für die SPD neu, denn erstmalig bricht SPD-Spitzenkandidat Steinbrück seine Wahlversprechen schon vor der Wahl”, erklärt Ulrich Maurer, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf die Berichterstattung des Handelsblattes zu einem Geheimtreffen von Steinbrück mit Vorständen von DAX und M-DAX-Unternehmen. Dort habe  Steinbrück die Botschaft verbreitet, dass die Wirtschaft sichkeine Sorge vor einer SPD-Regierung machen müsse, auch in der Steuerpolitik werde es, bei einer SPD-geführten Regierunung keine Wende nach links geben.

“All das linke Gerede von Steinbrück zum Thema Umverteilung und Steuerpolitik ist hohl, so Ulrich Mauer weiter.  Das sei eine schallende Ohrfeige für all diejenigen, die hofften, die SPD würde sich wieder den Belangen der Menschen widmen. Erneut stelle Steinbrück damit unter Beweis, dass es ihm und der SPD-Spitze nur um Macht und Posten geheund nicht um die Menschen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.