<

Mit 190 km/h auf L770 unterwegs

Altkreis Lübbecke/Hille/Stadthagen(mr/kpb). Ein 28-jähriger Autofahrer aus Stadthagen fiel wegen seiner rasanten Fahrweise dem Beamten eines zivilen Polizeivideokrades am Mittwoch im Kreis Minden-Lübbecke auf. Auf der L 770 im Bereich Hille überholte der Mann mehrfach mit seinem VW trotz Gegenverkehr sowie unter Mißachtung von durchgezogenen Linien. Dabei fuhr er Geschwindigkeiten bis zu 190 km/h.

So wurde er bei erlaubten Tempo 100 unter anderem mit 173 Stundenkilometer gemessen. Bei zulässigen 70 km/h wurden vorwerfbare 159 km/h und 138 km/h festgestellt. Innerorts überschritt der Mann die zulässige Geschwindigkeit um 41 Stundenkilometer.

Der 28-Jährige konnte von dem Zivilpolizisten schließlich im Bereich Levern gestoppt werden. Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer offenbar unter Drogeneibnfluss stand. Ein Drogenvortest verlief positiv. Möglicherweise, so die Vermutung der Polizei, war er deshalb so hemmungslos im Straßenverkehr unterwegs gewesen. Der Pkw-Fahrer wurde anschließend von einer hinzugezogenen Streife zur Polizeiwache nach Lübbecke gebracht, wo ihm auf richterliche Anordnung ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Der Führerschein wurde einbehalten.

Bereits in den vergangenen Tagen waren die Motorradpolizisten vom Verkehrsdienst Lübbecke mit dem zivilen Videokrad im Raum Preußisch Oldendorf, Stemwede, Rahden und Lübbecke unterwegs. Während ihrer Streifenfahrten stellten sie in 9 Fällen erhebliche Geschwindig-keitsüberschreitungen mit bis zu 50 Stundenkilometer über dem jeweiligen Tempolimit fest. Sie alle müssen mit erheblichen Geldbußen sowie Fahrverboten rechnen. In drei Fällen handelte es sich um Motorradfahrer. Ferner wurden Verstöße wie das Überholen im Überholverbot, Fahren ohne Fahrerlaubnis und technische Veränderungen an Motorrädern festgestellt.

Die Polizei kündigt an, dass ihr ziviles Motorrad auch in der nächsten Zeit, darunter an den Wochenenden, im Einsatz sein wird.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.