Porta Westfalica: Defekte Stromleitung löste Brand mit einer Toten aus

Porta Westfalica (mr/kpb) – Nach dem Feuer in einem Wohnhaus in Porta Westfalica-Nammen (Kreis Minden-Lübbecke), bei dem am 1. Juli eine 70-jährige Frau starb, steht die Ursache jetzt fest: Ein technischer Defekt an einer Stromleitung führte zu dem Brand.

Der 75-jährige Ehemann kam mit seinerzeit mit Verletzungen davon. Eine Obduktion hatte ergeben, dass seine Frau an einer Rauchgasvergiftung verstarb. An diesem Montag waren die Rettungskräfte von Feuerwehr und Polizei gegen 19.50 Uhr zu dem Haus an der Straße “Im Langenfeld” ausgerückt. Wir berichteten bereits.

Ermittlungen der Polizei sowie ein jetzt vorliegendes Gutachten eines Sachverständigen belegen, dass ein Stromkabel in einem Abstellraum das Feuer auslöste. Die Flammen sowie die tödlichen Rauchgase breiteten sich anschließend aus. Mit der Klärung der Brandursache hat die Polizei ihre Ermittlungen nun abgeschlossen. Die Ergebnisse werden jetzt der Staatsanwaltschaft Bielefeld übersandt.