Peterhagen: Verkehrssünder auf der B482 ausgebremst

Petershagen/Hannover(mr/kpb). Zwei Verkehrssünder sind am Montagnachmittag auf der B 482 von der Polizei ausgebremst worden. Einer der Männer, ein 28-jähriger Autofahrer aus Hannover, hatte mehrfach verbotswidrig überholt. Ein 25 Jahre alter und ebenfalls aus Hannover kommender Mann war doppelt so schnell unterwegs als erlaubt.

Gegen 16.30 Uhr fiel einem zivilen Motorradpolizisten zwischen Heimsen und Döhren zunächst der BMW des 28-Jährigen auf, wie dieser mit sichtbar überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Süden unterwegs war und dabei unerlaubt mehrere Autos überholte. Der Beamte zeichnete dabei mit seiner am Krad angebrachten Videokamera die Fahrmanöver auf. Als er den Wagen gerade stoppen wollte, rauschte ein anderer BMW mit hoher Geschwindigkeit an ihm vorbei. Auch dessen Fahrweise und die Tatsache, dass er in einer Tempozone in Windheim 140 Stundenkilometer statt der vorgeschriebenen 70 km/h fuhr, wurde von der Videokamera erfasst. Der Fahrer, ein 25-Jähriger, sah wenig später sein Fehlverhalten ein. Auf beide Männer kommt nun ein Fahrverbot und eine Geldbuße zu.

Das Videokrad der Polizei wird auch beim ersten bundesweiten 24-Stunden-Blitz-Marathon am Donnerstag im Kreis-Minden-Lübbecke zum Einsatz kommen. Daher erinnert die Polizei noch einmal im Vorfeld an diese großangelegten Tempokotrollen.