Espelkamp: Flüchtiger Autofahrer kam nicht weit

Espelkamp(mr/kpb) – Nach einem Verkehrsunfall auf der B 239 am Sonntag in den frühen Morgenstunden in Espelkamp ist der Fahrer von der Unfallstelle geflüchtet. Weit kam der 20-Jährige allerdings nicht.

Im Rahmen einer Fahndung trafen ihn die Beamten zu Fuß auf der Geschwister-Scholl-Straße an. Da der junge Mann alkoholisiert war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein behielten die Beamten ein.

Nach Ermittlungen der Polizei war der Mann gegen 4.40 Uhr in Richtung Lübbecke unterwegs, als er in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Straße abkam. Dabei beschädigte er einen Leitpfosten und geriet auf den Grünstreifen sowie in den Böschungsbereich. Dem Fahrer gelang es schließend den Wagen wieder unter Kontrolle und auf den Seitenstreifen zum Stehen zu bringen. Als eine nachfolgende Autofahrerin, sie hatte der 20-Jährige zuvor überholt, die Unfallstelle erreicht hatte, fand sie den beschädigten Wagen bereits verlassen vor. Der Pkw wurde später abgeschleppt. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 8.000 Euro.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.