Lübbecke: Brand im Dachgeschoss eines Wohnhauses

Lübbecke(mr/kpb). Am Freitagabend, gegen 21:24 Uhr, meldete eine Frau über Polizeinotruf, dass es bei den Nachbarn im Steinweg 17, aus dem Dachgeschoss qualmen und es vermutlich dort brennen würde. Die Feuerwehr wurde umgehend durch die Polizei alarmiert. Als wenige Minuten später Polizei und Feuerwehr in der Lübbecker Innenstadt eingetroffen waren, schlugen bereits Flammen aus dem Giebelfenster des Dachgeschosses. Alle vier Bewohner des Hauses konnten sich unverletzt vor den Flammen retten.

Das Dachgeschoss brannte vollständig aus. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf Nachbarhäuser verhindern. Die Kriminalpolizei nahm noch in der Nacht die Ermittlungen auf. Nach ersten Ermittlungen führte ein technischer Defekt zum Brand der Wohnung. Der Schaden wird auf 150.000 Euro geschätzt. Um das Brandobjekt mussten wegen Einsturzgefahr Absperrungen und Ableitungen im Bereich der Straßen Fünfhausen, Steinweg, Tonstraße und Danzelstätte ausgeschildert werden. Die betroffene Familie konnte, da das Haus nun unbewohnbar ist, bei Verwandten unterkommen.