<

Minden: Fahranfänger deutlich zu schnell

Minden(mr/kpb). Ein 18-Jähriger Mindener muss seinen gerade erst erworbenen Führerschein schon wieder abgeben. Da der junge Mann mit Tempo 109 bei erlaubten 70 Stundenkilometer auf der Ringstraße in Richtung Stiftsallee fuhr, droht ihm ein einmonatiges Fahrverbot, eine Geldbuße von 160 Euro sowie zwei Punkte in der Flensburger Verkehrssünderdatei. Hinzu kommt noch eine Nachschulung.

Der Fahranfänger, der erst seit wenigen Wochen im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, war am Dienstag in Höhe der Marienstraße von einem Lasergerät der Polizei erfasst worden. Als ihn die Beamten des Verkehrsdienstes mitteilten, dass er nach Abzug des Toleranzwertes die vorgeschriebene Geschwindigkeit um 35 Stundenkilometer überschritten habe und ihm die Folgen des Verkehrsverstoßes aufgezeigt wurden, zeigte sich der 18-Jährige ein wenig “zerknirscht”.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.