Petershagen: Mit Nägeln gespickte Wurstköder ausgelegt

Petershagen(mr/kpb). Ein Unbekannter hat in Petershagen-Windheim (Kreis Minden-Lübbecke) in einem Wohngebiet offenbar mehrere mit Nägeln gespickte Mettwurststücke ausgelegt. Ein Mischlingshund hat am Mittwochmorgen einen derartigen Köder bei einem Spaziergang mit seiner Besitzerin im Bereich der Cheruskerstraße verschluckt.

Ein solcher mit Nägel gespickter Wurstköder wurde in Petershagen-Wietersheim von einem Unbekannten ausgelegt.  Foto: Polizei
Ein solcher mit Nägel gespickter Wurstköder wurde in Petershagen-Wietersheim von einem Unbekannten ausgelegt. Foto: Polizei

Die Frau brachte daraufhin ihren Vierbeiner umgehend zum Tierarzt. Nach dem Verabreichen einer Spritze erbrach der Hund das Wurststück. Anschließend erstattet die Frau Anzeige bei der Polizei.

Dort hatte sich bereits einen Tag zuvor am späten Nachmittag eine Hundehalterin gemeldet. Sie berichtete einer Polizeistreife, dass sie mit ihrem Jack Russel Terrier gegen 17 Uhr in der Cheruskerstraße spazieren ging. Im Grünstreifen entdeckte sie gerade noch rechtzeitig ein mit Nägeln gespicktes Stück Mettwurst. Weitere Köder fand die Frau nicht.

Bereits im Januar waren ebenfalls in Windheim derart präparierte frische Wurststücke entdeckt worden. Die Polizei rät zur besonderen Vorsicht und hofft bei der Suche nach dem Unbekannten auf Zeugenhinweise. Diese werden erbeten unter (0571) 88660.