Bielefeld: Enkeltrick-Betrüger scheitern

Bielefeld(mr/ots). Mit der sogenannten “Enkeltrickmasche” scheiterten Betrüger am Dienstag, 26.04.2016, zweimal an der Achtsamkeit zweier Bielefelder Senioren.

Gegen 11:00 Uhr rief eine unbekannte weibliche Person bei einem 82-jährigen Senior vom Harzweg mit unterdrückter Nummer an. Der Bielefelder vermutete nach anfänglicher Verständigungsprobleme seine Cousine am Ende des Apparates. Die vermeintliche Cousine bat den 82-Jährigen um Geld, da sie eine Wohnung aus einer Versteigerung kaufen wollte. Als der Rentner den Hörer an seine Schwester, die sich ebenfalls in der Wohnung aufhielt, weitergeben wollte, legte die Anruferin schnell auf.

Nachmittags gegen 15:50 Uhr erhielt ein 82-jähriger Bewohner eines Hauses Auf dem Langen Kampe ebenfalls einen Anruf einer Cousine “von außerhalb”. Sie bat den Rentner um einen hohen Geldbetrag für den Kauf eines Hauses in Bielefeld. Als die vermeintliche Cousine ihren Besuch ankündigte, erwiderte der 82-Jährige: “Ich habe kein Geld” und legte auf.

Die Polizei rät, bei Anrufen angeblicher Verwandter in finanzieller Notlage unter deren bekannter Telefonnummer zurückrufen und den Sachverhalt zu klären. Im Zweifel legen Sie den Hörer auf und informieren Sie die Polizei, um ein weiteres Vorgehen abzusprechen.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der 0521/545-0 entgegen