38-Jähriger verstirbt bei Verkehrsunfall in Oppenwehe

Stemwede(mr/kpb). Am frühen Samstagmorgen, kurz nach 04.00 Uhr wurde durch unbeteiligte Verkehrsteilnehmer auf der Oppenweher Straße in Höhe des Heckenweg ein stark beschädigter PKW aufgefunden.

Ein 38-Jähriger aus Oppenwehe war in seinem grauen Mazda eingeklemmt und schwerst verletzt. Aufgrund der Spurenlage muss davon ausgegangen werden, dass der verunfallte PKW auf der Oppenweher Straße in westliche Richtung gefahren war. Aufgrund ungeklärter Ursache kam der Mazda auf gerader Strecke nach links von der Fahrbahn ab, prallte in Höhe des Heckenweg gegen einen Straßenbaum und schleuderte zurück auf die Fahrbahn.

Durch die Rettungskräfte wurde zunächst ein Rettungshubschrauber angefordert, der 38-Jährige verstarb jedoch vor dessen Eintreffen.

Ein hinzugerufener Notfallseelsorger überbrachte den Angehörigen die schreckliche Nachricht. Die Polizei informierte auch die Bielefelder Staatsanwaltschaft ein, welche aber auf weitergehende Maßnahmen verzichtete.