Espelkamp: Extrem überladenes Gespann aus dem Verkehr

Espelkamp (ots) – Im Rahmen einer Lasermessung in Espelkamp-Frotheim fiel den Beamten des Verkehrsdienstes Lübbecke am 26.03., gegen 14.00 Uhr, ein ungewöhnliches Gespann auf: Ein Kastenwagen zog einen Anhänger, auf dem ein Kastenwagen stand.

Nach eingehender Überprüfung, Befragung und Wägung in Hille stand fest: Die Anhängelast des Zugfahrzeuges war um sage und schreibe 41 Prozent überschritten, so dass den 60-jährigen Fahrer aus Berlin nun ein Bußgeld in Höhe von 425 Euro erwartet. Kleiner Trost: Die Ladungssicherung war vorbildlich. Trotzdem musste die Weiterfahrt untersagt werden.

Überschreitungen der Anhängelast und Überladung sind immer wieder Grund für schwere Unfälle. Die Überladung des Anhängers verändert das Fahrverhalten des Gespanns dramatisch.

Nach Abschluss der Überprüfung der Transporter nahmen die Beamten die Geschwindigkeitsmessungen wieder auf.

Bis zum Abschluss um 17.30 Uhr mussten 16 Autofahrer ein Verwarngeld zahlen, 4 Autofahrer erwartet eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Eine Dame wurde mit Handy am Steuer “erwischt”, ein Autofahrer war nicht angeschnallt.