Stemwede: Frontalzusammenstoß auf Kreuzung

Stemwede(mr/kpb). Bislang noch ungeklärt ist die Ursache für einen Frontalzusammenstoß zweier Pkw, der sich am Ostersonntag gegen 15 Uhr in Oppenwehe zugetragen hat. Die Kreuzung Wagenfelder Str./Oppenweher Str. musste für eineinhalb Stunden teilweise gesperrt werden, nachdem die Fahrbahnen durch die beiden Wracks und das Trümmerfeld nur noch eingeschränkt nutzbar waren.

Fest steht bisher nur, dass ein 51jähriger Mann aus Oppenwehe aus Richtung Oppendorf mit einem Skoda unterwegs war und die Kreuzung weiter geradeaus passieren wollte. Hier prallte er jedoch augenscheinlich ungebremst mit einem  A 3 zusammen, der von einem 25 Jahre alten Mann gesteuert wurde. Beide Fahrzeugführer waren allein unterwegs und zogen sich schwere Verletzungen zu. Der ebenfalls aus Oppenwehe stammende Audi-Fahrer konnte sich nach dem Zusammenstoß nicht mehr daran erinnern, aus welcher Richtung er gekommen war. Während sich ein Notarzt aus Lübbecke mit zwei Sanitäterteams um die Verletzten kümmerte, wurde die Kreuzung von der Feuerwehr Oppenwehe geräumt. An beiden Pkw entstanden Totalschäden in Höhe von 13.000,- Euro.