Lübbecke: Zu schnell durch die Kurve

Lübbecke (mr/kpb). Den Überschlag seines Autos hat ein 30-jähriger Autofahrer aus Lübbecke am Dienstagnachmittag in Stockhausen glimpflich überstanden. Er verletzte sich nur leicht.

Der Mann war nach Feststellung der Polizei gegen 15.40 Uhr auf der Straße Am Esch (L 773) aus Richtung Alswede kommend nach Lübbecke unterwegs. Außerhalb der geschlossenen Ortschaft kam der Pkw auf der Landstraße in Höhe der Einmündung mit dem Horstweg in einer scharfen Linkskurve nach rechts von der Straße ab. Der Wagen überschlug sich, riss zwei Leitpfosten um und kam schließlich im Straßengraben wieder auf den Rädern zum Stehen.

Offenbar war der 30-Jährige mit überhöhter Geschwindigkeit in die Kurve gefahren. An der Unfallstelle ist höchstens Tempo 70 erlaubt. Ein Rettungswagen brachte den Fahrer ins Krankenhaus nach Lübbecke. Sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 3.000 Euro.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.