Porta Westfalica: Einbrecher auf der Flucht gefasst

Porta Westfalica (mr/kpb).  Ein 26-jähriger Mindener wird von der Polizei beschuldigt am Montagabend auf das Gelände einer Autoverwertung an der Hausberger Straße eingedrungen zu sein. Noch bevor der Mann etwas stehlen konnte, nahmen ihn die Beamten fest.

Gegen 18.40 Uhr erhielten die Polizisten einen Hinweis, dass ein Unbekannter über den Zaun des weitläufigen Geländes in der Nähe der Bahnlinie geklettert war. Zuvor hatte der Mann sein Fahrrad hinter einem Anhänger versteckt. Die Besatzungen mehrerer Streifenwagen sowie ein Diensthundeführer umstellten zunächst das Areal. Als sie dann mit der Durchsuchung begannen, flüchtete der Verdächtige in Richtung der Bahngleise.

Als er die dort postierten Einsatzkräfte bemerkte, suchte er zunächst Deckung im Unterholz. Da er jedoch das Bellen des Polizeihundes vernahm, setzte er seine Flucht fort. Bei dem Versuch zu seinem Rad an der Hausberger Straße zu gelangen, konnten die Beamten ihn schließlich festnehmen.

Nach Feststellung seiner Personalien auf der Wache und weiteren Überprüfungen gab der 26-Jährige an, er hätte schon am frühen Morgen vergeblich versucht Metallteile zu stehlen. Da keine Haftgründe vorlagen, musste der Mann später wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.