Lübbecke: Nach versuchtem Handyraub-Autofahrer als Zeuge gesucht

Lübbecke (mr/kpb).  Nachdem ein 21-jähriger Bad Oeynhausener am vergangenen Wochenende unter Vorhalt eines Messers versucht hat von einem 24-Jährigen dessen Handy zu erpressen, sucht die Polizei in Lübbecke nun den Fahrer eines roten Pkw als Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Kripo war der 24-Jährige in Begleitung eines gleichaltrigen Freundes am Samstag, 8. September, gegen 6.45 Uhr zu Fuß im Bereich der Kreuzung B 65, Am Hahlerbaum und Strubbergstraße unterwegs. Hier traf das Duo auf zwei ihnen unbekannte Männer. Einer von ihnen, wie sich später herausstellte der 21-Jährige, fragte zunächst nach einer Zigarette und wenig später nach dem Handy des 24-Jährigen. Als dieser darauf nicht reagierte, zog der 21-Jährige ein Messer, fuchtelte damit vor ihm herum und forderte die Herausgabe des Mobiltelefons.

In diesem Moment kam auf der Bundesstraße ein roter Pkw, vermutlich ein Audi, vorbei. Als dessen Fahrer um Hilfe gebeten wurde, betätigte dieser mehrfach die Hupe. Als er sich so die Aufmerksamkeit des Angreifers zu zog und der 21-Jährige sich ihm zuwandte, fuhr der Fahrer zunächst rückwärts und drehte in Richtung Blasheim um.

Wenig später konnte die Polizei den 21-Jährigen unweit der Kreuzung vorläufig festnehmen. Da er alkoholisiert war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Das Messer hatte er vor dem Eintreffen der Beamten bereits weggeworfen.

Die Polizei bittet nun den Autofahrer sich bei ihr unter 05741-2770 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.