<

Lübbecke: Pappeln an der Obernfelder Allee müssen weichen

Lübbecke(mr/sl). Insgesamt 19 Pappeln müssen auf einer Fläche im südlichen Bereich der Obernfelder Allee zwischen dem Gelände des ehemaligen Freibades und dem Hotel Quellenhof gefällt werden. Der Grund: In den letzten Tagen und Wochen sind vermehrt größere, zum Teil noch grüne, belaubte Äste abgebrochen. Dies stellt für Fußgänger, Fahrradfahrer und Autofahrer in diesem Bereich ein unkalkulierbares Gefährdungspotenzial dar.Da unterhalb der Bäume ein Rad- und Fußweg verläuft, sieht sich die Stadt zur Erfüllung der Verkehrssicherungspflicht kurzfristig zum Handeln gezwungen.

Pappeln wie auch andere Weichholzarten neigen naturgemäß zu spontanen Astausbrüchen und sind deshalb innerhalb von Siedlungs- und anderen stark frequentierten Bereichen als kritische Bäume zu betrachten. Erschwerend kommt hinzu, dass die Bäume stark mit Misteln bewachsen sind. Sie vergrößern die Windangriffsfläche und das Eigengewicht der Äste und erhöhen damit die Bruchgefahr. Die Baumfällarbeiten begannen am Freitag, 26. Oktober und können mehrere Tage dauern. Während der Fällarbeiten wird der Fuß- und Radweg in diesem Bereich gesperrt.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.