Lübbecke: Frau schlägt Einbrecher in die Flucht

Lübbecke (mr/kpb). Mit Pfefferspray hat eine 38-jähriger Frau aus Lübbecke einen Einbrecher in die Flucht geschlagen. Der Unbekannte war in der Nacht zu Samstag in ihr Haus an der Tischlerstraße eingedrungen.

Um kurz vor 3.00 Uhr war die 38-Jährige durch ein Scheibenklirren aufgewacht. Mit Pefferspray bewaffnet, ging sie im Erdgeschoss der Sache auf den Grund. Als sie bei ihren Überprüfungen auch die Tür zum Keller öffnete, schaute sie plötzlich in den Lichtkegel einer Taschenlampe. Ohne etwas konkret zu sehen, versprühte sie das Reizgas in Richtung des Lichtkegels und schlug die Kellertür sofort wieder zu. Umgehend griff sie zum Telefon und alarmierte die Polizei.

Als die Beamten in Eilhausen eintrafen, war von dem Unbekannten keine Spur mehr zu finden. Wie sich anschließend herausstellte, hatte der Einbrecher zuvor ein Kellerfenster eingeschlagen und war gerade im Begriff über die Treppe ins Erdgeschoss vorzudringen, als die 38-Jährige ihn jäh stoppte.

Eine Fahndung der Polizei nach dem Unbekannten brachte in der Dunkelheit keinen Erfolg mehr.