<

Lübbecke: Treppenhausbrand in Mehrfamilienhaus

Lübbecke (mr/kpb). Zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Händelstraße wurden Feuerwehr und Polizei am späten Dienstagabend gerufen. Bei dem auf das Treppenhaus beschränkte Feuer wurde niemand verletzt. Allerdings war das gesamte Treppenhaus derart verrußt, dass die 19 Bewohner die Nacht nicht in den eigenen vier Wänden verbringen konnten. Ein Mitarbeiter der Stadt kümmerte sich noch in der Nacht um deren Unterbringung.

Gegen 23.11 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis von dem Feuer. Erste Ermittlungen sowie eine weitere Untersuchung der Brandstelle am Mittwochvormittag durch einen Brandermittler der Mindener Polizei bestätigten, dass ein im Treppenhaus abgestellter Kinderwagen in Brand gesetzt wurde. Die Flammen griffen auch auf die dort befindlichen Briefkästen und die Eingangstür über. Da die starke Rauchentwicklung jedoch rechtzeitig bemerkt wurde, konnte ein Ausbreiten des Feuers gerade noch verhindert werden. Ein Gebäudeschaden entstand nicht.

Die zunächst von der Polizei beschlagnahmte Brandstelle konnte in Absprache mit der zwischenzeitlich unterrichteten Bielefelder Staatsanwaltschaft am Mittwoch im Laufe des Tages wieder freigegeben werden. Den Schaden beziffert die Polizei nach einer ersten Einschätzung auf mindestens 100.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.