<

Espelkamp: Nach Bahnübergangunfall – SPD fordert bessere Sicherungsmaßnahmen

Espelkamp(mr).  Nach dem tragischen Verkehrsunfall an einem defekten Bahnübergang in Espelkamp hat sich der Landtagsabgeordnete Ernst-Wilhelm Rahe (SPD) an den Verkehrsminister und den Innenminister des Landes gewandt. In den Schreiben fordert Rahe bessere Sicherungsmaßnahmen an defekten Bahnübergängen.

„Unverständlich für mich ist, warum für die Absicherung von Übergängen in solchen Fällen nicht der gleiche Standard wie im Straßenbau anzuwenden ist. Eine Absicherung mit Warnbaken und Blinkleuchten hätte vermutlich diesen Unfall verhindern können“ schreibt Rahe.

Warnbaken und entsprechende Blinkleuchten wären bei den Bauhöfen aller Straßenbaulastträger verfügbar. Auf entsprechende Bitte der Bahn könnten diese kurzfristig bereitgestellt werden. Auch sind bei der Bahn durchaus mobile Halbschrankensysteme bekannt und im Einsatz. Warum bei einer längerfristigen Störung an einem Bahnübergang diese nicht eingesetzt wurden, ist Rahe nicht verständlich. Eine Kopie der Schreiben hat Rahe auch dem Bürgermeister Heinrich Vieker und dem Landrat Dr. Ralf Niermann zukommen lassen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.