<

Lübbecke: Radfahrer stürzt auf die B 239

Lübbecke (mr/kpb). Mit schweren Kopfverletzungen ist ein 49-jähriger Radfahrer am Donnerstagnachmittag ins Krankenhaus eingeliefert worden. Zuvor war der offenbar angetrunkene Mann in Lübbecke mit seinem Rad vom Gehweg auf die B 239 gestürzt und dort gegen die Hinterachse eines vorbeifahrenden Sattelzuges geprallt.

Nach Erkenntnissen der Polizei war der 49-Jährige gegen 17.20 Uhr auf dem östlichen Geh- und Radweg der Bundesstraße in Richtung der B 65 unterwegs, als er in Höhe einer Tankstelle beim Absteigen das Gleichgewicht verlor und in Richtung der Fahrbahn fiel. Dabei geriet er gegen den in diesem Moment vorbeifahrenden Sattelzug eines 60-jährigen Fernfahrers. Zum Glück kam der Mann nicht unter die Reifen des tonnenschweren Fahrzeuges. Ein alarmierter Notarzt kümmerte sich um den Verletzten. Ein Rettungswagen brachte ihn anschließend ins Krankenhaus. Später wurde dem 49-Jährigen dort noch eine Blutprobe entnommen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.