HNO-Praxis am Krankenhaus Lübbecke-Rahden ausgezeichnet

Lübbecke(mr/jw).  Als erste Praxis in Nordrhein-Westfalen hat die HNOPraxisklinik am Krankenhaus Lübbecke-Rahden das dritte Mal in Folge das Oualitätssiegel der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, kurz QEP, erhalten. Das Managementsystem wurde 2009 von der Stiftung Warentest auf Grund seiner Patientenorientierung zum besten System für Arztpraxen gekürt. Für Dr. Jürgen Blaue und Dr. Christopher Klein, beides Fachärzte für Hals-Nasen- Ohrenheilkunde, ist es seit zehn Jahren zur Routine geworden, sich mit dem gesamten Team regelmäßig prüfen zu lassen.

Dabei stehen die gesamten Praxisabläufe auf dem Prüfstand: die Organisation der Operationen, die Vernetzung mit dem Krankenhaus, die Hygiene und nicht zuletzt die Qualität der medizinischen Behandlung. Aber auch die Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit wird überprüft. „Im Grunde gibt es keinen Stein, der in der Praxis nicht umgedreht wird“, sagt Nicoll Henke, in der Praxis für Qualitätsmanagement zuständig. Von der Mandeloperation bis zur Mülltrennung Von der Mandeloperation bis zur Mülltrennung wird in der Praxisklinik alles präzise geplant, ausgeführt und anschießend dokumentiert. „Nur mit einer für alle nachvollziehbaren Arbeitsqualität ist es heute zu schaffen, modernste Medizin und Technik mit menschlicher Zuwendung zu kombinieren“, sagt Dr. Christopher Klein. „Das ist ein zentraler Aspekt unserer Arbeit.“

Dank der klaren Anforderungen im Fragenkatalog des Qualitätsmanagements kam es in den letzten Jahren immer wieder zu Verbesserungen. „Wir konnten uns nie auf unseren Lorbeeren ausruhen“, sagt Dr. Jürgen Blaue. „Doch das bringt die Praxis weiter und macht einfach auch Spaß, weil kein Einheitstrott aufkommt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.