Lübbecke/Hüllhorst: Polizei warnt vor reisender Teerkolonne

Lübbecke/Hüllhorst(mr/kpb). Eine Teerkolonne ist gegenwärtig im Altkreis Lübbecke unterwegs und bietet Hausbesitzern den Hof oder die Garagenzufahrt billig zu asphaltieren. Doch diese Dienstleistungen sind nach Erfahrungen der Polizei oftmals von minderwertiger Qualität.

Genau das stellten aktuell auch zwei Geschädigte aus Lübbecke-Blasheim und Hüllhorst-Büttendorf fest. Sie erstatteten jetzt Anzeige wegen Betruges. Nach Angaben der Opfer wurden die Arbeiten nicht fachmännisch ausgeführt. In einem Fall kassierten sie 1.000 Euro, im zweiten erhielten sie einen Scheck über 5.000 Euro.

Die Polizei im Kreis Minden-Lübbecke warnt grundsätzlich vor solchen Teerkolonnen, die oftmals mit Fahrzeugen aus Irland oder Großbritannien unterwegs sind. Die Männer geben vor, über Teer zu verfügen, welchen sie zu einem Sonderpreis verarbeiten würden. Dabei treten sich forsch und überzeugend auf. Häufig gibt es dann Probleme bei der Bezahlung, da die Männer am Ende der Arbeiten mehr Geld verlangen als ursprünglich ausgemacht war, oder die Qualität der ausgeführten Arbeiten erweist sich als ausgesprochen mangelhaft.

Die Beamten empfehlen, auf derartige Angebote niemals einzugehen, die Kennzeichen der Fahrzeuge zu notieren und die Polizei zu verständigen. Mit dem weiteren Auftreten der Kolonne im Kreisgebiet ist nach Einschätzung der Ermittler zu rechnen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.