Lübbecke: Falsche Wasserwerker bestehlen Rentnerin

Lübbeckemr/kpb).  Opfer von zwei Trickbetrügern wurde eine 76-jährige Frau aus Lübbecke am Montagmittag. Während einer der Männer die Frau unter einem Vorwand ablenkte, stahl dessen Komplize aus der Wohnung der Seniorin Geld, Schmuck und eine EC-Karte.

Die Rentnerin schilderte den Beamten, dass ein zirka 25 Jahre alter und etwa 1,75 Meter großer Mann gegen 13.20 Uhr an ihrer Wohnungstür an der Ostertorstraße klingelte. Als die Frau öffnete, gab der Unbekannte vor, dass eine Wasserleitung versehentlich angebohrt wurde und er daher nun in allen Haushalten die Leitungen überprüfen müsse. Die ahnungslose Frau ließ den Mann herein, der sein Opfer im Bad in ein längeres Gespräch verwickelte und dabei die Wasserhähne aufdrehte. So abgelenkt, konnte der Komplize unbemerkt die Wohnung durch die unverschlossene Tür betreten und in aller Ruhe nach Wertgegenständen suchen. Nachdem der angebliche Wasserwerker, er trug auffällige weiß-bunte Handschuhe, gegangen war, bemerkte die 76-Jährige den Diebstahl. Als sie die Polizei rufen wollte, war ihr Telefon plötzlich gestört. Die Polizisten stellten später fest, dass die Betrüger den Anschlussstecker aus dem Gerät gezogen hatten.

Wer die Kriminellen gesehen oder ebenfalls mit ihnen Kontakt hatte, wird gebeten sich bei der Polizei unter (05741) 2770 zu melden. Ein gleichgelagerter Fall ereignete sich am Donnerstag vergangener Woche in Minden. Hier gaukelten die falschen Wasserwerker einem 80-Jährigen ihre Geschichte vor und entwendeten Schmuck und eine Geldkassette. Die Polizei geht von einem weiteren Auftreten der Kriminellen im Kreisgebiet aus und warnt daher eindringlich vor dem Duo. Insbesondere ältere Menschen werden häufig gezielt als Opfer derartiger Betrugsmaschen ausgesucht. Die Beamten vom Kommissariat Vorbeugung raten daher grundsätzlich zur Vorsicht an der Haustür. Bei dem Auftreten solcher Personen solle möglichst umgehend die Polizei per Notruf 110 verständigt werden, so die Bitte der Experten.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.