<

Lübbecke: Durchzechte Nacht hat Folgen

Lübbecke (mr/kpb).  Ein betrunkener 42-Jähriger hat sich am Sonntag in den frühen Morgenstunden Ärger mit der Polizei eingehandelt. Der Mann trat um kurz nach fünf Uhr in der Früh den Außenspiegel eines an der Osnabrücker Straße geparkten Autos ab.

Da sich der Lübbecker gegenüber den einschreitenden Beamten zudem noch aggressiv verhielt, wurden ihm Handschellen angelegt. Anschließend konnte der Mann seinen Rausch in der Ausnüchterungszelle ausschlafen.

Schon vor der Beschädigung des Pkw war ein Taxifahrer mit dem 42-Jährigen als Fahrgast an der Polizeiwache vorgefahren. Der Taxifahrer bat die Beamten um Hilfe, da der Mann ständig andere Ziele angab und augenscheinlich überhaupt kein Geld bei sich hatte. Neben der Anzeige wegen Sachbeschädigung droht dem Lübbecker zusätzlich eine Anzeige seitens des Taxiunternehmens.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.