<

Porta Westfalica: Trickdiebe täuschen Notdurft vor

Porta Westfalica(mr/kpb). Ein Trickdiebpärchen war am Dienstagvormittag in Wülpke aktiv. In mindestens zwei Fällen klingelten sie an Haus- und Wohnungstüren und versuchten unter Vortäuschung einer dringenden Notdurft Zugang in die Räumlichkeiten zu bekommen. Mindestens einmal waren sie dabei erfolgreich und entwendeten Schmuck.

Aufgrund des auffälligen Verhaltens des Pärchens meldete sich ein Anwohner (31) der Rintener Straße um kurz nach halb neun bei der Polizei. Daraufhin suchte eine Streifenwagenbesatzung den Zeugen auf. Er berichtete, dass das Pärchen zunächst an seiner Wohnungstür geklingelt hatte. Dabei gab die Frau durch Gestik zu verstehen gab, dass sie dringend zur Toilette müsse. Da ihm die Situation suspekt vorkam, ließ er die Beiden nicht in seine Wohnung.

Noch während den Beamten der Vorfall geschildert wurde, wandte sich ein Senior (75) an die Polizisten. Das besagte Pärchen hatte scheinbar unmittelbar nach der Abweisung an dessen Wohnungstür geklingelt. Dabei wurde dem Mann seine Hilfsbereitschaft zum Verhängnis. Während er die Frau auf die Toilette ließ, lenkte ihn der Mann mit einem Wechseltrick ab. Er ging sogar soweit, das der Verdächtige dabei in der Wohnung versuchte das Portemonnaie mit einer Plastiktüte abzudecken, um daraus Geld zu entwenden. Dies bemerkte der 75-Jährige noch rechtzeitig. Dadurch misstrauisch geworden schaute er nach der Frau. Sie hatte sich unbemerkt in das Schlafzimmer begeben und dort Schmuck entwendet. Das ertappte Gaunerpärchen flüchtete daraufhin auf die Straße. Von dort setzten sie ihre Flucht mit einem Auto fort.

Aufgrund dieser Vorfälle warnt die Polizei eindringlich davor Unbekannte ins Haus lassen. Trickdiebe sind erfinderisch, schauspielerisch begabt und vor allem skrupellos. Sie denken sich immer wieder neue Schachzüge aus, wie sie vor allem ältere Menschen um ihr Geld bringen können. Unbekannte, die an der Haustür klingeln und etwas wollen, vor der geschlossenen Haustür warten lassen. Bleiben Sie immer wachsam, wenn jemand versucht unter einem Vorwand in das Haus oder die Wohnung zu gelangen. Im Zweifel immer die Polizei unter 110 anrufen – der Notruf ist kostenlos.

Hinweise zum aktuellen Fall nimmt die Polizei in Minden unter der Telefonnummer 0571/8866-0 entgegen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.