Nieheim: 150 Euro von Mitbewohnern erpresst

Nieheim(mr/ots). Ein 29-jähriger Bewohner erpresste in einer Unterkunft für Asylbewerber in Nieheim am Montag, 25.04.2016, gegen 19:00 Uhr, von zwei Mitbewohnern, 33 und 21 Jahre alt, unter Androhung von Gewalt 150 Euro Bargeld. Gemeinsam mit weiteren Asylbewerbern konnten die Geschädigten später den 29-jährigen Tatverdächtigen gewaltfrei dazu bewegen, das Geld an sie zurück zu geben. Allerdings wurden durch diesen noch einmal Drohungen gegen alle Beteiligten ausgesprochen. Die Geschädigten wandten sich am Dienstag an die Stadtverwaltung in Nieheim, die die Polizei einschaltet. Der 29-Jährige, der die Tat abstreitet, wurde vorläufig festgenommen und am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft wegen räuberischer Erpressung und Bedrohung an.