Kein Castor nach Ahaus – BUND ruft zur Demonstration auf

Kreis-Minden-Lübbecke/Ahaus(mr/bd). Radioaktive Altlasten aus dem Forschungsreaktor Jülich sollen in das Zwischenlager Ahaus gebracht werden.
Atomkraftgegner sind der Meinung, dass das Zwischenlager Ahaus massive Sicherheitsprobleme auf wirft.
„Die 300 000 hochradioaktiven Brennelement-Kugeln sind eine extrem gefährliche Hinterlassenschaft aus den letztlich gescheiterten Versuchen, Hochtemperatur-Reaktoren in Deutschland marktreif zu machen. All diese Probleme sollen jetzt in die völlig ungeeignete Leichtbauhalle in Ahaus abgeschoben werden,” Lothar Schmelzer Vorsitzender BUND Minden – Lübbecke.
Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Minden – Lübbecke ruft zur Demonstration am Sonntag auf. 
Infos und Anmeldung  Hotline 0571-3872712