Petershagen: Mordfall Irma K. – DNA-Material gefunden

Petershagen(mr/kpb).  Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Mordkommission der Polizei Bielefeld. Im Fall der ermordeten 83-jährigen Irma K. aus Petershagen-Döhren (Kreis Minden-Lübbecke) kommen die Ermittlungen der Bielefelder Mordkommission weiter voran.

Im Rahmen der Spurensicherung am Tatort wurde eine auswertbare Spur einer unbekannten Person gesichert. Dabei handelt es sich um DNA-Material. “Damit haben wir bei der Suche nach dem Täter einen wichtigen Schritt gemacht”, sagte der Leiter der Mordkommission Döhren, Erster Kriminalhauptkommissar Hartmut Runte.

Weiterhin haben die Ermittler, wie bei solch schweren Verbrechen üblich, Fallanalytiker des Landeskriminalamtes (LKA) aus Düsseldorf hinzugezogen. Sie beraten die Mordkommission und erstellen unter anderem ein Profil des Gesuchten. Auch die Unterstützung bei der Rekonstruktion des Geschehensablaufes in dem Bungalow der 83-Jährigen gehört zu ihrem Aufgabenspektrum.

Die Verteilung von Flugblättern durch die Polizei am Dienstag an alle Haushalte in Petershagen-Döhren hat dazu geführt, dass sich, wie von den Beamten erhofft, das Hinweisaufkommen weiter gesteigert hat. Diesen Meldungen wird nun nachgegangen.