Minden: “1001 Nacht” bei Gourmetmeile auf dem Markt

Die Minden Marketing GmbH (MMG) veranstaltet das kulinarische Fest in diesem Jahr unter dem Motto „1001 Nacht“. Impressionen von Orient, Basaren, Wüstenlandschaften, Harem und fliegenden Teppichen sollen in diesem Jahr den festlichen Rahmen für drei Tage Schlemmen auf dem Marktplatz bieten.
Präsentiert wird die bei Alt und Jung beliebte Veranstaltung von der Edeka Minden-Hannover. Als weitere Sponsor-Partner unterstützen die Privatbrauerei Barre sowie die Unternehmen WEZ und Bauerngut das Großevent. Die Mindener Gastronomiebetriebe, Edeka, WEZ, Bauerngut und Melitta haben in 2014 ganz besondere Leckerbissen im Angebot, die alle eins gemeinsam haben – sie schlagen in diesem Jahr eine kulinarische Brücke ins Morgenland und tragen getreu dem Motto dazu bei, die Lebensfreude durch Genuss zu steigern und das in hoher Qualität.

Kult: Schlemmen unter dem Zeltdach auf dem Markt in der Innenstadt von Minden. Diesmal im Ambiente von 1001 Nacht. Foto: Minden Marketing

Kult: Schlemmen unter dem Zeltdach auf dem Markt in der Innenstadt von Minden. Diesmal im Ambiente von 1001 Nacht. Foto: Minden Marketing

Nicht nur kulinarisch, sondern auch dekorativ greifen die Mindener Leistungsträger auch in die-sem Jahr das Motto auf und schaffen eine orientalische Atmosphäre auf dem Marktplatz, die al-le Sinne anspricht. Mit dabei in diesem Jahr sind Schlemmerservice, Victoria Hotel, Hollands Gourmet Service, Dalmatien, Schäferhof, Culinaria, Tabak Depot Uphoff, Schäfers, Hotel Bad Minden und der Häserhof.

Von „Aus der Pfanne des Dschinn” bis „Salam aleikum”
Babaganoush, Hummus, Couscous und Minzjoghurt sind einige der Zutaten des orientalischen Vorspeisengrußes vom Hotel Bad Minden. Und die Limettenblattmarinade für das Hähnchen in Schwarzkümmel-Kardamon Pide gibt der “Pfanne des Dschinn” vom Culinaria morgenländi-sches Flair. Und noch mehr 1001-Anmutung erwartet die Gäste mit erlesenen Speisen im Ko-kosmantel, ob karamellisiert oder mit Granatapfel, Bulgur, Pistazien, Minze, Curry oder Datteln angereichert. Mit klangvollen Namen wie “Scheherazades Betthupferl”, oder “König Salomons Schätze” bietet das kulinarische Angebot der Gourmetmeile orientalisches Flair pur. Und das Victoria Hotel übertitelt seine Gerichte in diesem Jahr sogar mit arabischen Frauennamen wie Mounira, Ihra, Nafi, Niala, Risha, Saana und Yasara, selbstverständlich in Originalschrift.

Um allen Gästen wieder Gelegenheit zu geben, mehrfach zu probieren, ist die empfohlene Preisbegrenzung weitestgehend berücksichtigt worden. Bei drei Tagen Schlemmen in Minden und moderaten Preisen ist es so möglich, sich sein morgenländisches Schlemmerprogramm aus dem reichhaltigen Speisenangebot zusammenzustellen.

„Abendländische Spezialitäten“ auf dem Grill
Auch 2014 serviert Bauerngut Gutes vom Grill in gewohnter Spitzenqualität, dieses Mal aller-dings mit orientalischem Flair. So erwartet die Grillfreunde der „Beduinenschmaus vom Rind”, das „Haremsglück vom Lamm” und der „Oasensnack vom Kalb”.

Biererlebnis unter dem Gourmetschirm

Nicht nur zu Gegrilltem passt das zünftige Bierangebot aus dem Hause Barre. Auch in diesem Jahr wird der Gerstensaft optisch wirksam in verschiedenen Mixvarianten präsentiert. Und pas-send zum Sommer ist bei der Gourmetmeile auch Barre Weizen und Barre Alster sowie die erfrischende Barre-Fassbrause im Ausschank.

1001 Nacht im Orientexpress von London bis Konstantinopel

Zu einer Reise im Orient-Express lädt die E center Long Drink Bar 2014 ein. Und damit auf der Fahrt nach Konstantinopel der Durst keine Chance hat, warten Caipirinha, Cuba Libre, Sex on the Beach und Tequila Sunrise auf die Gäste.

Kultstatus bei der Gourmetmeile genießt der Gourmetstand von WEZ. Denn er ist zu einem um-lagerten Treffpunkt für Menschen mit Lebensart und Freude an gutem Wein geworden. Und das zu erschwinglichen Preisen. In diesem Jahr lädt die WEZ-Vinothek alle Weinliebhaber ein, aus-gesuchte Weine des Weinguts Fürst von der Mosel zu probieren, das zu den größten und besten Weingütern Deutschlands gehört.

Ein Hauch von Orient liegt auch über der Melitta Lounge. In stimmungsvoller Atmosphäre lassen sich dort orientalische Kaffeevariationen vom Kaffeecocktail “Sindbad” bis zur “Kalten Oase” genießen.

Orient meets Okzident-Cross over Musikprogramm unter dem Gourmetschirm
In diesem Jahr kann die Gourmetmeile mit einem besonderen Musikformat aufwarten. Die Spardabank präsentiert ein Musikprogramm zwischen Orient und Okzident, das sowohl arabi-sche Klänge zelebriert, als auch die bekannte abendländische Partystimmung bietet. Musikali-sches aus dem Morgenland bieten am Freitag Malik Mé & Band, die funkige Grooves mit Arabo-Berberischen Klängen aus der Sahara vermischt. Dem gegenüber stehen die WannaBeatz, sechs junge Musiker, die mit jugendlicher Energie und Lebensfreude die Gourmet- zur Party-meile machen.

Und am Samstag verschmelzen soulige, clubtaugliche Grooves mit sehnsüchtigen arabesquen Melodien und funkige Sounds mit herber arabischer Percussion. Die Gruppe Orientation inter-pretiert traditionell anmutende Melodien aus dem Vorderen Orient urban-elektronisch: Eine ganz neue Mischung, die die Bezeichnung „Oriental Soul“ vollkommen zurecht verdient. Und auch am Samstag folgt ein Partyteil. A.B. and the Balls, 5 junge Musiker spielen sich frech durch das abendländische Repertoire von Pop, Rock und Rock’n’Roll. Ihre perfekt inszenierte Bühnenshow mit ansprechenden Licht- und Tondesign verwandeln den Mindener Marktplatz in die „Balls-Partyzone“!

Zwischen den morgen- und abendländischen Musikeinlagen steht Tanzkultur aus 1001 Nacht auf dem Programm. Zum einen präsentiert sich das Tanzstudio “Wüstenblume”. Zum anderen heißt es “Orient lounge – Arabische Nächte” mit Vehrazad und den Desert Roses, die einen sinnlichen Bogen spannen zwischen Bauchtanz, arabischem Bellydance und orientalischen Tanzperformances.

Mit von der Partie bei der Gourmetmeile sind auch Brisant mit “Tausendmal berührt…” und die Ernst-Johann-Original Jazz Band, die am Sonntag die abendländische Musikkultur bei der sonntäglichen Morgenmatinee hoch hält. Auch für die kleinen Gäste gibt es Programm mit Her-bert Mische und die Kunterbunte Spielekiste lädt zum Mitmachen ein.

Grillkombination von Landmann, Melitta Look Therm und Grillparty zu gewinnen
Auch 2014 heißt es wieder: „Wer hat den besten Gourmetstand?“ Dabei spielt das Publikum die Hauptrolle, denn die Gäste entscheiden wieder über den besten Stand auf der Gourmetmeile mit. Allen, die ihre Stimme abgeben, winken auch in diesem Jahr bei einer Tombola attraktive Preise, die von den Mitwirkenden gespendet wurden. Ganze Grillpartys, Einkaufs- und Buffet-gutscheine lohnen die Teilnahme ebenso wie eine Grillkombination von Landmann, eine Melitta Look Therm oder Gutscheine der mitwirkenden Anbieter. Zum Ausklang des kulinarischen Fes-tes werden am Sonntagabend gegen 19:00 Uhr die Gewinner des Wettbewerbs um den besten Stand und um das beste Gericht bekannt geben und die Gewinner der Publikumspreise gezo-gen.

Gastronomische Impulse durch Fachjury
Erneut wird auch der Sonderpreis für das „Beste Gourmetgericht“ ausgelobt. Nach den guten Erfahrungen im Vorjahr wird auch 2014 eine Fachjury anhand eines Kriterienkataloges das beste Gericht küren. Die Jury ist mit Event-Koch Rob Reinkemeyer, Bulthaup-Küchenexperte Klaus-Dieter Meya und dem kulinarischen Experten Christian Schatka hochkarätig besetzt. Ausschlaggebend sind Erscheinungsbild, Geschmack, Kreativität und Qualität der Zubereitung sowie das Preis/Leistungsverhältnis. Und gute Kochtipps und jede Menge Spaß verspricht die kleine Kochshow am Sonntagnachmittag, zu der „Rob & Christian“ in diesem Jahr einladen.

Schlemmen unter dem Gourmetschirm
Bereits um 12.00 Uhr begann am Freitag, den 11. Juli das große Schlemmen auf dem Mindener Marktplatz. Gegen 17:00 Uhr wurde dann unter dem Gourmetschirm der offizielle „Startschuss“ für drei Tage Schlemmen bei der Mindener Gourmetmeile gegeben.

Mit orientalischen Spezialitäten, einem geheimnisvollen Programm zwischen Morgen- und Abendland, guter Atmosphäre und vielen Überraschungen möchten die Mindener Gastronomie, EDEKA, WEZ, Privatbrauerei Barre, Bauerngut und Melitta sowie die Minden Marketing GmbH gemeinsam 2014 erneut unter Beweis stellen, dass gemäß dem Motto „min + din” Gastfreund-schaft in Minden keine Fata Morgana ist, sondern großgeschrieben wird.

Gourmetflyer mit Speisekarte und Programm demnächst erhältlich bei der Minden Marketing GmbH, Domstraße 2, 32423 Minden, Tel. (05 71) 829 06 59, Fax: (05 71) 829 06 63,
E-Mail: info@mindenmarketing.de, www.minden-erleben.de.

Liveimpressionen von Mindener Gourmetmeile

1 comment for “Minden: “1001 Nacht” bei Gourmetmeile auf dem Markt

  1. ich
    13. Juli 2014 at 16:48

    Super! Gut dass Potthoff am Scharn auch geöffnet hat. Ist vielleicht nicht DIE Spezialität die es dort gibt, aber zu einem vernünftigen Preis/Leistungsverhältnis im Gegensatz zur Meile zu haben.

Comments are closed.