Petershagen: Vier Tote und bei tragischem Verkehrsunfall

B 482 während der Rettungs- und Bergungsarbeiten in beiden Fahrtrichtungen gesperrt

Bei dem schweren Unfall auf der B 482 kamen vier Insassen des BMW ums Leben.

Bei dem schweren Unfall auf der B 482 kamen vier Insassen des BMW ums Leben. Foto: Polizei

Petershagen(mr/kpb). Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 482 zwischen Seelenfeld und Wasserstraße, in Nähe der dortigen Parktaschen, sind am Mittwochabend gegen 23 Uhr vier Menschen ums Leben gekommen sowie drei Personen schwer verletzt worden. Eine beteiligte Lkw-Fahrerin (46) erlitt einen Schock.

Die Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Bundesstraße wurde während der Rettungs- und Bergungsarbeiten in beiden Fahrtrichtungen zwischen Seelenfeld und Wasserstraße komplett gesperrt und dauert noch an. Die beiden beteiligten Fahrzeuge wurden sichergestellt. Zur Feststellung der Unfallursache wurden Sachverständige der DEKRA angefordert. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr gegen 23 Uhr ein mit fünf Personen (Fahrer 23, 43, 22, 22, 18) besetztes BMW Cabrio aus dem Raum Nienburg auf der B 482 in Richtung Seelenfeld. Im Bereich einer leichten Rechtskurve wurde der Wagen von einem mit zwei Personen (beide 23) besetzen Renault Clio überholt. Auch diese Fahrzeuginsassen stammen aus dem Raum Nienburg. Während des Überholvorgangs kam den Autos ein Mercedes-Lkw entgegen. Der Clio-Fahrer, versuchte noch eine Kollision mit dem Sattelschlepper zu verhindern. Hierbei berührte der Renault die Fahrerseite des BMW. Dadurch kam das Cabrio ins Schleudern und kollidierte mit der Beifahrerseite mit dem LKW. Der Clio kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Die Fahrzeuginsassen der beiden Pkw wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr zum Teil mit schwerem Gerät geborgen werden. Drei Notärzte sowie acht Rettungswagenbesatzungen übernahmen die Erstversorgung. Vier Insassen des BMW verstarben noch an der Unfallstelle. Ein 22-Jähriger, der hinten links im Fahrzeug saß, erlitt schwere Verletzungen. Beide Insassen des Renaults wurden schwerverletzt geborgen. Die Verletzten wurden den Krankenhäusern JWK Minden und Nienburg zugeführt.

Im Krankenhaus wurden dem Clio-Fahrer sowie seinem Beifahrer Blutproben entnommen. Den Führerschein des Fahrers stellten die Einsatzkräfte sicher.

Ein Notfallseelsorger übernahm vor Ort die Betreuung der Rettungskräfte.

Print Friendly
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*