Minden: Bürgermeisterwahl mit niedriger Wahlbeteiligung

Minden(mr/sm) In Minden wurde am heutigen Sonntag, 13. September, ein neuer Bürgermeister gewählt. Vier Kandidaten stehen zur Auswahl. Rund 65.000 wahlberechtigte Bürgerinnen und Bürger waren aufgerufen, 6.571 haben von der Möglichkeit der Briefwahl Gebrauch gemacht . Die Wahlbeteiligung lag um 16 Uhr nach einer Kurzmeldung aus den Wahllokalen inklusive Briefwähler/innen bei rund 31 Prozent – davon 23,77 Prozent in den Wahlllokalen.

Um 12 Uhr lag die Wahlbeteiligung bei knapp 16 Prozent.  Alle Mindener und Mindenerinnen – einschließlich den in der Stadt wohnenden EU-Bürger/innen – ab dem vollendeten 16. Lebensjahr sind wahlberechtigt. Die Wahllokale sind am heutigen Sonntag noch bis 18 Uhr geöffnet. Das Gebiet der Stadt Minden ist für die Wahl des Bürgermeisters in 54 Wahlbezirke (= Wahllokale) aufgeteilt.

Wie die Mindener sich entschieden haben, können Interessierte bei der Wahlparty am heutigen Sonntag im Großen Rathaussaal live miterleben. Das Mindener Tageblatt wird ab ca. 18 Uhr im Rahmen eines Stadtgesprächs Interviews, unter anderem mit den vier Kandidaten führen. Bis zum Endergebnis gibt es Gespräche und Analysen sowie einen Rückblick auf den Bürgermeister-Wahlkampf. Außerdem werden die Auszählungsergebnisse laufend eingespielt und auf Schautafeln ausgehangen. Einlass ist ab 17.30 Uhr.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.