Minden hat gewählt – Letzte Meldung kam am Sonntag um 23 Uhr

Minden hat gewählt. Die erste Schnellmeldung aus den Wahllokalen traf am Sonntag, 25. Mai, um 18.28 Uhr ein. Auf die letzte mussten die Gäste im Großen Rathaussal, wo es Interviews und eine Live-Präsentation gab, bis 23 Uhr warten. Erst dann stand das Ergebnis über die künftige Zusammensetzung des Mindener Rates fest. Dieser wird aufgrund von Überhangmandaten künftig 60 Sitze haben.

Die SPD holte in 24 von 25 Wahlbezirken die Mehrheit und stellt damit 24 Direktkandiatinnen und – kandidaten für den künftigen Rat (bislang: 22). Die CDU stellt 17 Stadtverordnete (keine Veränderung) und die Grünen 6 (keine Veränderung). Die Mindener Initiative hat 3 Sitze (bislang 4), die FDP verlor 2 Sitze und hat jetzt noch 2, die Linken haben einen Sitz hinzugewonnen und das Bürger Bündnis Minden (BBM) ist nur noch mir einer Stadtverordneten im Rat vertreten und hat damit keinen Fraktionsstatus mehr. Neu im Rat sind die AfD mit 3 Sitzen und die Piraten mit einem Sitz.

Die Wahlbeteiligung war mit 45,68 Prozent geringer als 2009 (47,15). Die Wahlbeteiligung für die Euopawahl lag in der ersten Abfrage um 12 Uhr bei 27,51, in der zweiten Abfrage bei 43,44 Prozent und letztendlich bei 47,38 Prozent.

Rund 62.000 Mindener waren für die Europawahl (ab 18 Jahre) und rund 65.000 für die Kommunalwahl  wahlberechtigt. Vier Stimmzettel mussten in den 54 ausgefüllt werden. Es gab rund 8.000 Briefwähler/innen.

Die Ergebnisse für Minden und den Kreis-Minden-Lübbecke können ab 18 Uhr unter den folgenden Links abgerufen werden:

Zu den Wahlergebnissen