<

Tödlicher Verkehrsunfall – Zeugen gesucht

Bild vom Unfall BMW mit Nienburger Kennzeichen

Am Montagmittag ereignete sich im Gewebegebiet in Petershagen-Lahde, auf der Straße Dingbreite, ein Verkehrsunfall, in deren Folge ein beteiligter Fahrradfahrer verstarb.

Petershagen.Um 13:23 Uhr befuhr ein 50-jähriger Gorspen-Vahlsener mit seinem Fahrradauf einer unbenannten Gemeindestraße, aus Richtung der Straße „An der Wandlung“ kommend, auf die Kreuzung mit der Straße Dingbreite zu. Zur gleichen Zeit befuhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer mit einen silbergrauen 5er BMW ebenfalls auf diese Kreuzung zu. Dadurch kam es zum Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer.

Während der Radfahrer mit erheblichen Verletzungen am Unfallort lag, entfernte sich der Pkw-Führer vom Unfallort. Kurze Zeit später verstarb der 50-jährige noch vor Ort.

Ein am Unfallort aufgefundener Außenspiegel sowie Zeugenaussagen die auf einen unfallbeschädigten BMW in einiger Entfernung zum Unfallort verwiesen, brachten die Polizei auf die Spur des Unfallfahrzeugs. Die anschließenden Ermittlungen führten die Beamten zum Halter des Fahrzeugs. Eine konkrete Zuordnung auf einen bestimmten Fahrer des Pkw war nicht möglich.
Da die Wahrscheinlichkeit gegeben war, dass sich der Unfallbeteiligte noch in der Nähe befand, wurden erhebliche Fahndungsmaßnahmen durchgeführt. Dazu zählten die Durchsuchung eines Firmengrundstücks, der Einsatz eines Diensthundes sowie ein Polizeihubschrauber.

Während der Fahndung gab es einen Hinweis, dass sich in einem naheliegenden Gewerbebetrieb eine Person verdächtig verhielt. Diese wurde gegen 15:00 Uhr von den vor Ort eingesetzten Beamten aufgespürt. Da der 18-jährige Nienburger in einen Zusammenhang mit dem Unfallwagen zu bringen war, und somit als möglicher Fahrzeuglenker in Frage kam, wurde er vorläufig festgenommen.

Neben den Fahndungsmaßnahmen, wurden an der Unfallstelle noch kriminaltechnische Untersuchungen durchgeführt. Das Fahrrad sowie der BMW stellte die Polizei sicher.
Die Ermittlungen zu denen auch ein Sachverständiger eingeschaltet wurde, dauern zur Zeit noch an.

Da die Fahrereigenschaft noch nicht zweifelsfrei geklärt werden konnte – der 18-jährige Verdächtige schweigt zu den Vorwürfen -, bittet das Verkehrskommissariat der Polizei Minden um die Mithilfe der Bevölkerung:

1. Wer hat den Verkehrsunfall beobachtet?
2. Hat jemand beobachtet, aus welcher Richtung sich der unfallbeteiligte silbergraue 5er BMW dem Unfallort genähert hat?
3. Wem ist der unfallbeteiligte silbergraue 5er BMW mit einem „Nienburger Kennzeichen“ bereits vor dem Unfallzeitpunkt aufgefallen?
4. Wer kann Angaben zum Fahrer des silbergrauen 5er BMW machen?

Hinweise Bitte an das Verkehrskommissariat unter der Telefonnummer 0571 / 8866-0.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.