<

Rob Vegas News: Wulffileaks

Erst wollte Bundespräsident Christian Wulff 400 Seiten pure Transparenz der Öffentlichkeit zugänglich machen und damit alle offenen Fragen beantworten. Daraus wurden nun ganze sechs Seiten Stellungnahme. Ein neuer Konkurrent zu Wikileaks?

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.