Einbrecher nun hinter Schloss und Riegel

Minden(mr/kpb). Einem 30-jährigen Mann aus Minden werfen Polizei und Staatsanwaltschaft mehrere Einbrüche und Diebstähle im Stadtbereich vor. Der Mann soll seit Ende Dezember über einen Zeitraum von vier Wochen in zwei Wohnungen sowie in Kellerräume eingebrochen sein. Außerdem stahl er in vier Fällen aus verschiedenen Wohnungen vor allem Bargeld, Handys, Laptops, Schmuck und Geld. Nach seiner Festnahme schickte ein Richter den polizeibekannten 30-Jährigen am Donnerstag in Untersuchungshaft.

Die Polizei war dem wohnungslosen Mann auf die Spur gekommen, nachdem Zeugen den Ermittlern wertvolle Hinweise gegeben hatten. In seiner Vernehmung schwiegt der 30-Jährige zu den Vorwürfen. Da er Drogenabhängig ist, geht die Polizei davon aus, dass der Mann das Diebesgut zwischenzeitlich in Bargeld umgesetzt hat, um davon seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, aber auch seinen Drogenkonsum zu finanzieren. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.