Minden auf dem Weg zu einer klimagerechten Stadt

Minden(mr/(sm). Weil Klimaschutz jeden angeht, sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich willkommen, bei der Präsentation des Klimaschutzkonzeptes für Minden im Großen Rathaussaal ab 18 Uhr dabei zu sein. Ergänzt wird diese durch kurze Impulsvorträge zu den Themen “Energiewende zwischen Wiehengebirge und Weser – Wo steht die Stadt Minden?” und “Praktische Erfahrungen bei der Umsetzung von Energie- und Klimaschutzprojekten der Stadt Geldern“. Außerdem werden fünf Gutscheine für die Erstellung von Außenthermographie-Aufnahmen & Energieberatung für Wohnhäuser verlost.

Politik und Verwaltung der Stadt Minden haben sich zum Ziel gesetzt, die CO2-Emissionen bis zum Jahr 2030 um 30 Prozent zu senken. Den Weg dahin zeigt das heute der Öffentlichkeit vorgestellte integrierte Klimaschutzkonzept für Minden auf. Darin haben die Gutachter ein umfangreiches Maßnahmenprogramm vorgeschlagen. Sie erfassen dabei alle wichtigen Energieverbraucher, die privaten Haushalte ebenso wie öffentliche Einrichtungen, Industrie und Gewerbe sowie den Verkehr. An der Erarbeitung des Konzepts haben seit der Auftaktveranstaltung im Januar 2013 mehr als 150 Bürgerinnen und Bürger, Fachleute, Unternehmen sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung mitgewirkt.

Wesentlicher Baustein dabei waren die fünf Workshops, um der Öffentlichkeit die Möglichkeit zur Mitwirkung bei der Erstellung des Konzeptes zu geben. Regelmäßige Informationen gab es auf der Website www.minden.de.