Minden: Trickbetrüger bestiehlt Seniorin

Minden(mr/kpb) – Mit einem Ablenkungsmanöver hat ein Trickbetrüger einer 83-jährigen Frau aus Minden zwei von ihr an der Hand getragene Goldringe gestohlen. Die Tat ereignete sich am Mittwochvormittag im Stadtteil Bärenkämpen.

Die Seniorin schilderte später der Polizei, dass sie gegen 11.45 Uhr zu Fuß auf dem Heimweg war. An der Einmündung Huttenstraße und Werraweg stand zu diesem Zeitpunkt ein Auto. Durch das geöffnete Seitenfenster wurde sie von einem hinter dem Steuer sitzenden zirka 50 Jahre alten Mann angesprochen. Der südländisch aussehende Unbekannte hatte eine Landkarte bei sich und gab vor, eine bestimmte Örtlichkeit zu suchen.

“Auf der sehr klein gedruckten Karte war kaum etwas zu erkennen”, so die 83-Jährige gegenüber den Ermittlern. Als sie auf die Karte zeigte, nahm der Mann ihre Hand, streichelte diese mehrfach und bedankte sich dabei auffallend überschwänglich. Bevor er mit seinem Pkw davon fuhr, auf der Rückbank saß eine Frau, schenkte er der Rentnerin noch drei Modeschmuckringe. Erst als die 83-Jährige zu Hause war und mit einer Nachbarin über die merkwürdige Begegnung sprach, bemerkte sie den Verlust ihrer wertvollen Goldringe.

Die Polizei kennt diese Masche warnt vor dem erneuten Auftreten dieser Kriminellen. Trickbetrüger nutzen die Hilfsbereitschaft gerade älterer Menschen immer wieder schamlos aus. Die Experten der Polizei raten daher zu grundsätzlichem Misstrauen gegenüber Fremden und besonders zur Vermeidung von Körperkontakt.